Allgemeines
Geschrieben von Manfred Schäffer   
Mittwoch, 13. Juni 2007

Die Modellbahnanlage  besteht aus mehreren Einzelmodulen

und einem neuen 2 teiligen Eckmodul mit Gleiswendel,

einer Nebenbahnstrecke mit Bahnhof

und einem kleinen Bergwerk mit einer Grubenbahn im Maßstab HOe und Entladestation

und einem neuien Eckmodul mit DC Car und Busch Grubenbahn

  • mit festgelegten mechanischen  und elektrischen Schnittstellen
  • in modularer Aufbautechnik
  • nachgebildet wurde die fränkische Landschaft (Pegnitztal )
  • Epoche 3 / 4 mit Dampf und Diesellokomotiven
  • die Steuerung der Anlage ist: voll digitalisiert, (Märklin Motorola/ DCC)
  • die gesamte Anlage wird mit einem Computer, einer Digitalzentrale von Tams zum Fahren, einer Intellibox, einer zweiten Tams Zentrale zum Schalten gesteuert
  • mehrere Booster versorgen die Anlage mit ausreichend  Strom
  • verwendete Software - Railroad Gold 8.0
  • getrennte Außenleiter 
  • wenn ein  Fahrzeug in einen Gleisabschnitt fährt bzw. dort zum Stehen kommt werden die Außenleiter über die Radachsen verbunden und der Abschnitt wird als belegt erkannt
  • die Auswertung erfolgt in einem S88 Rückmeldemodul (Eigenentwicklung),  welche die Meldung dann über SI88 von Ltitfinski an den Computer weiterleiten
  • motorisch betriebene Weichenantriebe (mit Modellbauservos und Servodecoder WA5 von MBTronik) schalten unsere Weichenantriebe sicher und absolut vorbildgetreu.
  • Aufbau in unserem Clubheim
  • Märklin K - Gleis und C Geis im Gleiswendel
  • ein großer Schattenbahnhof mit 13 Abstellgleisen
  • ein Kirmesmodul
  • ein 3 teiliger 8 gleisiger Hauptbahnhof und ein großes Bahnbetriebswerk ermöglichen einen abwechslungsreichen Spielbetrieb auf der gesamten Großanlage
  • ca 400 m verlegte Gleise

 

 

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 17. August 2017 )